Besuchen & Erleben

Wandern

Herzlich willkommen im Südharz!

Der Harz mit all seinen Facetten ist deutschlandweit und darüber hinaus bekannt. Der Südharz und die Südharzer Karstlandschaft hingegen, dem altehrwürdigen Gebirge unmittelbar im Süden vorgelagert, sind noch immer ein Geheimtipp …

Im Herzen Deutschlands birgt das Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz geologische Besonderheiten, kulturhistorische Raritäten und als besonderen Schatz eine mannigfaltige Flora und Fauna, die es zu entdecken gilt: Im Frühjahr locken die schier unendlichen Teppiche von Bärlauch und Buschwindröschen, das frische Grün der weiten Buchen- und Eichenwälder und die blühenden Streuobstwiesen. Der Sommer lädt ein zum Wandern auf dem Karstwanderweg oder

zum Radeln zwischen kleinen Altbergbauhalden, die sich die Natur langsam wieder zurückerobert, und blühenden Wiesen und Feldern in gleißender Sonne. Wird es zu heiß, taucht man ab in die kühlen Wälder, wo Bachschwinden und Dolinen von den Geheimnissen der Karstlandschaft künden. Herrliche Aussichten auf rotgoldene Blätter im Herbst und eine verschneite, festlich geschmückte Fachwerkstadt mit imposantem Schloss im Winter – romantischer geht es kaum.

Insider-Tipps

Das Biosphärenreservat ist ein wahres Wanderparadies. Abseits der bekannten Wege präsentieren wir Ihnen hier echte Insider-Tipps zur Erkundung des Gebiets: die Lieblingswanderungen unserer Mitarbeiter!

Südharzer Erlebniswege

Auf dem Wanderparkplatz am Bauerngraben beginnen zwei ganz besondere Rundwanderungen für die ganze Familie: Gemeinsam mit Karsten, dem ersten Dachs des Biosphärenreservats, und Freddy, dem kleinen Frischling, könnt ihr auf den interaktiven Touren Spannendes über die Karstlandschaft und über Streuobstwiesen erfahren.

Auf der Führung „Karst kapieren mit Karsten“ folgt ihr Karsten und Freddy auf dem Bauerngrabenrundweg und findet heraus, warum der Bauerngraben mal voll und mal leer ist und was es mit der Karstlandschaft auf sich hat. Werdet hier selbst zu Karstspezialisten!

Die Streuobstwiesentour führt euch durch die Besonderheiten der Streuobstwiese – und es wird sogar märchenhaft!

Neugierig geworden? Die Touren starten an der E-Bike-Ladestation auf dem Wanderparkplatz. Ihr braucht nur ein Smartphone und schon kann es losgehen.


QR-Code zur gewünschten Tour scannen und kostenfrei die Locandy-App vorab installieren.


Bauerngrabenrundweg


Streuobstwiesentour



Dauer: 2 Stunden

Strecke: 3,5 km

(Rundweg)


Dauer: 1,5 Stunden

Strecke: 900 m

(Rundweg)


Kinder an der Station
Karsten und Freddy
Fahrradständer
Ladestation

Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten

Gastronomie, Unterkünfte & Hofläden

Ausstellung „Natur, Mensch, Vielfalt – hier im Südharz, weltweit einmalig!“

Im Verwaltungsgebäude der Biosphärenreservatsverwaltung in Roßla erwartet Sie unsere modernisierte Ausstellung „Natur, Mensch, Vielfalt – hier im Südharz, weltweit einmalig“. Genießen Sie interessante Einblicke in geologische Besonderheiten, kulturhistorische Raritäten und als besonderen Schatz eine vielseitige Flora und Fauna. Lernen Sie die Einmaligkeit der Landschaft verstehen und machen Sie sich ein Bild über unsere Arbeit hier vor Ort. Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Unsere garantierten Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 15:30 Uhr, freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr.
Darüber hinaus können Sie für Gruppen ab zehn Personen gerne andere Besuchszeiten mit uns vereinbaren.


Ausstellung Biosphärenreservat Foto: M. König
Ausstellung Biosphärenreservat Foto: M. König

Ausstellung Schloss Stolberg

» Natura 2000 Informationszentrum des Harzes – „Buchen musst du suchen“ «

Stolberg und das Stolberger Schloss liegen inmitten des Natura 2000-Gebiets „Buchenwälder um Stolberg“. Auch im Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz zählt sie zu den am häufigsten vorkommenden Baumarten – die Rotbuche (Fagus sylvatica).

Aus diesem Grund wird der Rotbuche eine ganz eigene Ausstellung im Schloss Stolberg gewidmet. Das Schutzgebietsnetz Natura 2000 „Buchenwälder um Stolberg“ strebt den Schutz und die nachhaltige Nutzung der Rotbuchenwälder an. Hirschkäfer, Schwarzspecht, Wildkatze, Waldmeister und Zunderschwamm sind nur einige Beispiele für über 10.000 Tier- und Pflanzenarten, die in den ausgedehnten Rotbuchenwäldern ganzjährig einen sicheren Rückzugsort finden. Als häufigster Laub- und Urwaldbaum Mitteleuropas spielt die „Königin des Waldes“ seit Jahrtausenden eine kulturhistorisch wesentliche Rolle. Entdecken Sie, eingebettet im schönen Ambiente des Stolberger Schlosses ihre vielfältige Verwendung und warum eine nachhaltige Nutzung der Rotbuchenwälder so wertvoll für Mensch und Natur ist.
Führungen sind nach Absprache möglich – bitte vorher telefonisch anmelden unter: 03461/29 88 90


Öffnungszeiten:
Montag: Ruhetag
Dienstag – Sonntag: 10:00 Uhr – 16:00 Uhr
Während der Ferienzeit bis 17 Uhr geöffnet.


 Anfahrt:
Schloss Stolberg
Schloßberg 1
06536 Südharz